Wie wir alle wissen, sind nicht nur wir von Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa betroffen. Nein, es gibt auch Prominente, die unter dieser Erkrankung leiden, nur von den meisten weiß man es nicht, weil sie es nicht der Öffentlichkeit preisgeben.

Dies jedoch schon früh getan, hat ANASTACIA.

anastaciaANASTACIA ist eine bemerkenswerte und vor allem vielseitige Künstlerin: Sie ist Songwriterin, Produzentin und Tänzerin. Allem voran aber lieben die Fans sie wegen ihrer unglaublichen Stimme. Kaum zu glauben, dass ein so engelhaft anmutendes Wesen mit einem vergleichsweise kleinen Resonanzkörper (Anastacia ist 1,60 m groß) eine solch voluminöse Stimme beherbergt!
http://www.anastacia.com/

Spontanität und Direktheit – zwei Attribute, die hervorragend zu ANASTACIA passen. Geboren in Chicago, aufgewachsen in New York, hat sie stets die Dinge so genommen, wie sie kamen und einfach das Beste daraus gemacht, ohne lange zu zögern. Eine Einstellung, die sie zu Beginn ihrer Krankheit entwickelte. Als ANASTACIA 13 Jahre alt war, wurde bei ihr die Krankheit Morbus Crohn diagnostiziert. Eine chronische Entzündung des Verdauungstraktes, die mal mehr, mal weniger präsent ist, aber doch konstant das Leben beeinträchtigt.

„Menschen, die an Crohn leiden, sollten nicht ihre Gefühle unterdrücken oder ihre Unzufriedenheit hinter einer Maske verbergen, das macht die Symptome nur noch schlimmer“, so ANASTACIA. „Was für manche vielleicht eine schwere Bürde ist, war mein Glück, denn die Krankheit hat mir geholfen, mein wahres Ich zu erkennen. Sie hat ein Fenster zu meiner Seele geöffnet, durch das ich in mich hinein schauen kann. Ich lebe für den Moment und erkenne und verstehe mein Verhalten in jeder Situation ganz genau.“

Diese Fähigkeit gab ANASTACIA auch die nötige Stärke und das Durchhaltevermögen, es bis dorthin zu schaffen, wo sie jetzt ist.

Ein weiterer Prominenter ist Matthias Michl

Morbus Crohn und trotzdem Weltmeister im Ultra-Triathlon!

Weltmeister im Doppel-Triathlon, das heißt 7,6 Kilometer Schwimmen, 360 Kilometer Radfahren und 84 Kilometer Laufen. Michl ist seit seiner Kindheit Morbus Crohn Patient, war sich dessen aber lange Zeit nicht bewusst. Die Diagnosestellung Morbus Crohn erfolgte nach einem langen Leidensweg, der von Gewichtsverlust, Mangelernährung und massiven Durchfällen geprägt war. Als er 1998 zusammenbricht, prophezeien ihm die Ärzte das Ende seiner Sportkarriere. Doch Michl gibt nicht auf und wird Weltmeister.

Seine Leistungen sollen anderen Betroffenen Mut machen. Deshalb spricht der Polizeimeister nun auch öffentlich über seine Erkrankung. Michls Credo: Wer sich zu seiner Krankheit bekennt und sich mit ihr auseinandersetzt, der kann wirklich Großes vollbringen.

Der Bruder des ehemaligen Präsidenten George W. Bush hat auch Morbus Crohn – Marvin Bush

Die Mutter wirbt auf der Internetseite der Amerikanischen Crohn – Colitis Organisation (CCFA) um Unterstützung bei der Forschung bezüglich der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa.

 

Weitere Prominente werden folgen.