Können wir auch mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen verreisen?

“Unvorbereitetes Wegeilen bringt unglückliche Wiederkehr”
(Johann Wolfgang von Goethe)

Auch alle, die an Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa erkrankt sind, können verreisen, vorausgesetzt, Sie stecken nicht gerade in einem aktiven Schub. Aber: Jede Reise auch innerhalb Europas bedarf einer gründlichen Vorbereitung.

Eine optimale Gesundheitsvorsorge beginnt mit einer umfassenden Information über das Reiseland und einem ärztlichen Beratungsgespräch ca. 6 bis 8 Wochen vor der Reise, daher auch Last-Minute-Reisen rechtzeitig vorplanen.

Hilfe in anderen Ländern

In diesen Ländern gibt es Selbsthilfeorganisationen für Morbus Crohn und Colitis ulcerosa Betroffene:

Argentinien, Australien, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Israel, Island, Italien, Kanada, Luxemburg, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Puerto Rico, Schweden, Schweiz, Slowakei, Spanien, Südafrika, Ungarn, USA.

Genaue Adressen können über unsere Selbsthilfegruppe oder unseren Bundesverband DCCV e.V. in Berlin erfragt werden:

Deutschland, DCCV e.V. Tel: 030 – 2000392 – 0

 

Reiseregeln

Regeln für eine gesunde Reise

Sprachhilfen

Sprachhilfen

Erste Hilfe bei Durchfall

Erste Hilfe bei Durchfall